Unopiù eröffnet auch im Zentrum von Madrid

In Madrid wird es losgehen, mit einem ganz neuen Showroom von Unopiù, im Zentrum der Stadt in Calle Lagasca 73. Ein fast 600 m² großer Raum, der am 7. Mai 2015 um 20 Uhr vor Behörden, Giornalisten, Architekten und Opinion Leadern vorgestellt wurde. Bei der Eröffnung war auch der italienische Botschafter in Spanien, Dr. Pietro Sebastiani, vertreten. Unopiù ist auf der spanischen Halbinsel seit 1999 mit einem Geschäft etwas außerhalb von Barcelona vertreten, gefolgt von einem weiteren in der Peripherie von Madrid und ein Franchising in Sevilla.

Das Joint Venture „Splendor Investment Holdings“ nimmt im Einvernehmen mit dem strategischen Leitbild von Unopiù an der neuen Geschäftsleitung wie folgt teil: 50 % Bioera Spa, 25 % Family Office Yaks Holding und 25 % Bramfield Limited als englischer Vertreter. Unopiù vollzieht somit den ersten Schritt, um die Marke in das rechte Bild zu rücken und um seine Marktposition zu verbessern. „Ein Geschäft am Stadtrand ist unpassend für die Standards eines Unternehmens mit einer hohen Bandbreite, das seit Jahren als ein Anlaufpunkt in Europa für Outdoormöbel gilt“, berichtet Marco Dolcino, Geschäftsführer von Unopiù. „Der neue Eigentümer, welcher im Einklang mit dem Management des Unternehmens steht, will verdienterweise die Marke Unopiù aufsteigen lassen, um sie an den Stil und die Qualität der Modewelt heranzuführen.

Unopiù - lampada Venexia MadridUnopiù - MadridWir sind sehr glücklich diesen ersten Schritt im Herzen einer der wichtigsten europäischen Hauptstädte und exklusivem Luxusviertel zu begehen. In unserer Nähe befinden sich Geschäfte wie Armani, Chanel und Hermès sowie wichtige Banken, Büros, Botschaften und angesehene Wohnhäuser. Es ist ein Standort den wir vorziehen, in Wohnvierteln dieses Typs möchten wir in Zukunft weitere Geschäftszweige eröffnen“, fügt Dolcino hinzu. „Es ist ein erster Schritt und eine wichtige Investition für uns. Wir haben hohe Erwartungen und hoffen, dass das spanische Publikum uns so schätzt wie wir es uns vorstellen: auch weil der nächste Schritt sein wird, das Geschäft in Barcelona aus dem Vorort in das Stadtzentrum zu verlegen. Wir sind auf jeden Fall stolz, dass die „Flagge“ von Unopiù nun auch an einem so namhaften Ort weht.

Unopiù - Arredi Capri lettino

Der neue Flagship Store von Unopiù wurde von dem Architekten Martino Berghinz entwickelt und bildet das Format für zukünftige Investitionen in den wichtigsten Hauptstädten Europas.
Calla Lagasca ist eines der besten Viertel der Stadt, wo die spanischen Kunden, schon immer Liebhaber eines Lebensstils an der frischen Luft und dementsprechend auch von Outdoormöbeln, mit Unopiù eine passende Lösung für die persönlichen Bedürfnisse und Geschmäcker finden werden.
Die führenden Unopiù Geschäfte in Europa sind 29: 14 in Italien, 8 in Frankreich, 5 in Deutschland und 2 in Spanien.

Madrid_03Madrid_04Madrid_05

Unopiù - Arredi Mamy Madrid

unopiù - Madridunopiù - Madridunopiù - Madridunopiù - Madrid

unopiù - Madridunopiù - Madridunopiù - Madridunopiù - Madrid